Wochenpost #06

 

Wochenpost

Guten Tag an Dich,

seit Wochen versuchen wir, hier nichts über Trump und die USA zu schreiben. Letzte Woche, beim Thema Datensicherheit, haben wir schon aufgegeben, diese Woche tun wir es wieder. Diesmal, weil es um unsere Mobiltelefone geht. Wieviel verraten unsere Daten, schon beim Blick auf den personalisierten Sperrbildschirm und Nachrichten, die dort ankommen? Wie klar lässt sich unsere Persönlichkeit durchleuchten, wenn man dann auch noch den Pass Code kennt? Und wird beides inzwischen an der Grenze zu den USA wirklich einkassiert? Wir haben uns dazu umgesehen und ein paar Meinungen und Analysen in dieser Wochenpost zusammengestellt. Außerdem widmen wir uns dem Software-Test von lernenden Systemen und dem agilen Ende einer sechsjährigen Fehl-Entwicklung.

 

Diesen Montag nicht verpassen:

In der Serie „AgileTD Mondays“ gehören heute 18 Live-Minuten Alex Schladebeck und ihren Tipps für geplagte Tester an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine: „How to Stop Hating UI Tests“. (engl.)

 

AgileTD Mondays

 

Lesestücke der Woche:

Sollte man sein Mobiltelefon mit in die USA nehmen? Eine kurze Abwägung von Rory Cellan-Jones für die BBC. (engl.)

http://www.bbc.com/news/technology-39003392

(engl) – ca. 5 Minuten Lesezeit

 

Warum dieses Jahr endlich das Jahr der mobilen Sicherheit werden muss und es an der Zeit ist, das Mobiltelefon auch wie eine realistische Persönlichkeitsmatrix der eigenen Person anzusehen und zu schützen, erklärt John Biggs.

https://techcrunch.com/2017/02/16/this-must-the-year-of-mobile-security/

(engl) – ca. 10 Minuten Lesezeit

 

Kann man wirklich international verreisen und auf die Mitnahme des Smartphones oder Laptops verzichten? Wo man doch meist auch noch beruflich unterwegs ist? Ob man sich über Widerstand Gedanken machen muss oder es Zeit ist, sich an die Herausgabe seiner digitalen Identität beim Reisen zu gewöhnen – so wie man inzwischen neben der Tasche auch den Gürtel und die Schuhe in der Sicherheitsschleuse ablegt, überlegt Carsten Dobschat.

https://www.mobilegeeks.de/artikel/empfehlung-internationale-reisen-nur-noch-ohne-smartphone/

(engl) – ca. 15 Minuten Lesezeit

 

Was bedeutet es für einen Tester, wenn der Testgegenstand selbst dazulernen kann? Eine Einführung für Einsteiger in diesen Bereich von Peter Varhol. (engl.)

https://www.stickyminds.com/article/testing-moving-target-how-do-we-test-machine-learning-systems

(engl) – ca. 30 Minuten Lesezeit
Karrierenews:

 

Jeder Mitarbeiter kann das für den eigenen Arbeitsplatz bestätigen, jetzt hat ein großer Personalvermittler per Umfrage bestätigt bekommen: Technik ist eben nicht alles. Wenn es um Digitalisierung geht, kommt niemand an den Mitarbeitern vorbei. Die Studie zeigt: Die gesamte Belegschaft ist bei der Umgestaltung des Unternehmens einzubinden. Nur allzuoft wird die Digitalisierungsarbeit aber an die IT-Abteilung delegiert, die diese Aufgabe allein gar nicht bewältigen kann.

http://www.digitalbusiness-cloud.de/digitalisierung-von-unternehmen-entscheidend-ist-die-belegschaft-nicht-die-technik

 

Die unglaubliche Zahl zum Schluss:

60 Millionen Euro, bis zu 500 Entwickler

Es sollte das Vorzeigeprojekt der Bundesagentur für Arbeit werden: ROBASO, kurz für rollenbasierte Oberflächen. Jetzt wurde es offiziell „gestoppt“, die freundliche Formulierung für beispiellos desaströses Scheitern einer Softwareentwicklung. Auch die Erklärungsversuche der Behördensprecher muten realitätsfern an: „Erst bei der Pilotierung im Februar 2016 wurde festgestellt, dass es eben kein standardisiertes Systemgeschäft gibt und die komplexen und vielfältigen Fallgruppen der Kundenanliegen einer sehr differenzierten Arbeitspraxis bedürfen.“

Jetzt soll es agil weitergehen. Den Fall aufgearbeitet und nachgefragt haben Axel Kannenberg und Detlef Borchers.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Hintergrund-ROBASO-in-der-Bundesagentur-fuer-Arbeit-ein-agiles-Ende-3630003.html

 

Interesse an Trainings?

Die nächsten Termine mit Werner, Arjan, Oli und Bernd sind:

CMAP © Mobile App Testing – Foundation Level
27. – 28. Februar 2017
Hannover
Garantiert

TRAINER: Bernd Hofmann

ISTQB ® Certified Tester Foundation Level (CTFL)

27. Februar – 02. März 2017 (4 Tage Kurs)
in Berlin
Garantiert

TRAINER: Werner Lieblang

CMAP © Mobile App Test Automation

01. – 03. März 2017
in Hannover
Garantiert

TRAINER: Bernd Hofmann

ISTQB ® Certified Tester Foundation Level (CTFL)

01. – 03. März 2017 (3 Tage Kurs)
in Ratingen
Garantiert

TRAINER: Arjan Brands

 

Wollen Sie die Wochenpost als Newsletter abonnieren?

Dann melden Sie sich einfach hier an.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Recent Posts